Auf dem Thema Resilienz basierende Gesprächsgruppenarbeit

"Sozial Handeln und wirksam Helfen“ - durch die AWW-Gesprächsgruppenarbeit

Gesprächsgruppen, die sich im Rahmen der Landesstelle Baden-Württemberg gründen, werden landesweit einheitlich als „Zeit für Begegnung-Gruppen“ (ZfB-Gruppen) firmieren.

Das Erkennungszeichen der ZfB-Gruppen ist eine Linde:
Baum

pdf Gesprächsgruppen - Infoflyer
pdf Gesprächsgruppen - Flyer 12 Schritte + 7 Säulen

 

 


Die Gruppen dienen dazu, Menschen in Notlagen wie z.B. Abhängigkeiten oder Depressionen, einen sicheren Raum zu bieten, in dem sie Hilfe und Ansprache finden können. Der Wunsch nach einer gemeinsamen Bewältigung von Krankheiten oder sonstigen Einschränkungen steht hier im Vordergrund.

ZfB-Gruppe

• sind freiwillig
• stehen allen Menschen offen
• die Gruppenmitglieder helfen sich gegenseitig
• der Besuch einer Gruppe ist an keine Bedingungen geknüpft
• die Leitung der Gruppenabende erfolgt ausschließlich durch die Teilnehmer und Teilnehmerinnen
• orientieren sich - wo es möglich ist - an den Arbeitszeiten der Teilnehmer/innen, um Arbeitsplatzbedingtes Fehlen an den Gruppenabenden zu vermeiden
• sind überkonfessionell, berücksichtigen aber geistliche Aspekte und Bedürfnisse der Teilnehmer/innen